Hortus Citrus Garden Gin aus dem Lidl

Der Discounter Lidl hat diese Woche wieder mehrere Gins im Angebot gehabt, da haben wir für einen Test einmal zugeschlagen und uns den Hortus Citrus Garden Gin gesichert, den es m.E. auch schon im Mai 2018 als Angebot bei Lidl gab und den wir auch schon bei Lidl in UK gesehen haben. Doch wie schmeckt er eigentlich. Wir haben mit dem Hortus Citrus Garden Gin den Test gemacht.

Hortus Citrus Garden Gin in Riesenflasche

Der Gin wird in einer Riesenflasche mit 0,7l Inhalt angeboten und kostet unter 12 Euro im Lidl (Mai 2019). Er wird nicht als London Gin oder London Dry Gin bezeichnet, sondern nur als “distilled gin”, – es ist also ein eher einfacher Gin. An der Flasche hängt noch einer kleiner Anhänger mit den Botanicals und zwei Gin-Rezepten.

Öffnen erinnert an Erfrischungstücher

Beim Öffnen der Flasche denkt die Nase direkt an den Duft von Erfrischungstüchern, was wohl an der Mischung von Zitrone und Bergamotte im Gin liegt. Aber der Duft von Bergamotte ist nicht etwa fein wie beim Stobbe1776, sondern eher aufdringlich in Erfrischungstuch-Aufdringlichkeit.

Welche Botanicals sind im Hortus Citrus Garden Gin?

Die Botanicals sind Hibiskus, Orange, Koriander, Hagebutte,(Wacholder), Cubeb-Beeren. Lidl bezeichnet den Gin als Small Batch Gin, wobei man sich die Frage stellt, was die Bezeichner unter “small” verstehen, wenn deutschlandweit alle Filialen mit zahlreichen Flaschen ausgestattet werden. Wenn in rund 3000 deutschen Lidl-Filialen je 10 Flaschen stehen, wären dies schon 30.000 Flaschen. Unter “small batch” wird der eine oder andere Ginfreund vermutlich kleinere Stückzahlen verstehen. Die Botanicals würden über mindestens 8 Stunden ziehen.

Starke Zitrus-Note

Was man schon beim Öffnen der Flasche mit dem Naturkorken merkt, ist die starke Zitrusnote des Gins. Der Zitronengeschmack ist nicht nur ein Element des Gins, sondern auch beim puren Genuss oder im Gin-Tonic dominierend. Das mag der eine oder andere im Sommer als erfrischend empfinden, den anderen erinnert es eher an Sprite. Aber trinkbar und akzeptabel. Kein hervorragender Gin, aber ok. Kann man durchaus in sein Gin-Regal mit aufnehmen. Zumal das Preis-Leistungsverhältnis hervorragend ist. Der Gin liegt mit 40% Alkohol eher an der unteren Grenze der Gins im Regal. Der florale Nachgeschmack hilft etwas über die dominante Zitrusnote hinaus.

Flaschenverschluss des Hortus Citrus Garden Gins aus dem Lidl
Distilled in England steht auf dem Flaschenverschluss

Trinkbar, wird aber nicht zum Lieblings-Gin

Dieser Gin ist durchaus trinkbar, wird sich aber nicht zum Lieblings-Gin entwickeln, dafür ist es etwas zu zitronig. Aber es ist kein Fusel und hat durchaus seine Berechtigung.

Englischer Gin aus Frankreich?

Etwas verwirrend sind die Angaben zur Herkunft: Auf der Flaschenrückseite ist ein französisches Lebensmittelunternemen mit Sitz in Frankreich genannt, auf der Vorderseite wird auf dem Etikett behauptet, dass der Gin in England destilliert worden sei. Der Gin geht wohl auf die L & L Spirits in 47550 Boe (Frankreich) zurück, ein Unternehmen, welches u.a. auch für folgende Gins verantwortlich zeichnet:

  • Greenall´s Gin
  • Opihr Oriental spiced gin
  • Bloom Gin
  • Thomas Dakin Gin
  • Berkeley Square Gin
Der Sommer Gin von Hortus sei in England destilliert worden, heißt es auf dem Anhänger und der Vorderseite der Flasche.

Gins aus diesem Konzern findet man in zahlreichen Supermarktketten, u.a. bei:

  • TESCO
  • Woolworths
  • Walmart
  • Intermarche
  • Costco
  • ASDA
  • ALDI
  • Lidl
  • Waitrose
  • SPAR
  • booker
Hortus Citrus Garden Gin vom Lidl
Die Flaschenrückseite des Gins weist allerdings ein französisches Unternehmen aus: L & L Spirits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.