Orsons 42 London Dry Gin – Was taugt ein Gin für 4,99 aus dem Supermarkt?

Ja, wir haben uns getraut. Im Pennymarkt gab es den Orson´s Dry Gin für 4,99 Euro, heruntergesetzt von ohnehin schon niedrigen 6,99 Euro und wir haben ihn gekauft, weil wir wissen wollten, wie so etwas schmeckt.

Der halbe Liter 42 Orsons ist in einer Apotheker-Medizin-ähnlichen Flasche abgefüllt, wie sie viele Gin-Hersteller wählen. Eine leicht grünliche Färbung macht eine genaue Betrachtung des Inhalts dieses Single Batch Destillats schwierig. Im Regal bei Penny steht er zwischen Jägermeister und Jim Beam Cola.

Orsons 42 Gin im Regal
Das Regel-Angebot im Regal liegt bei 6,99 Euro für den Orsons 42 Gin – neben Jägermeister und Jim Beam Cola.

Wer stellt den Orsons 42 Gin her?

Angegeben wird eine Kastell Marken Spirituosen GmbH in Rottenburg, die mit der Rola GmbH & Co KG verwandt sein dürfte, die Spirituosen auch für andere Discounter in großen Mengen liefert. Die Herstellung wird als “in Deutschland angegeben”.

42 orsons Gin Penny Markt
Hergestellt wird der Orsons Gin wohl in Deutschland von einem Spezialisten für Discounter-Spirituosen

Flaschenverschluss Orsons Gin

Der Flaschenverschluss ist korkenähnlich, aber eben aus Kunststoff und nicht aus Kork.

Geschmack des 42 Orson´s Gin

Über Geschmack lässt sich ja streiten: Unstreitig ist auf jeden Fall Wacholder in diesem Gin, das zeigt sich direkt am Gaumen und auch schon in der Nase, eher etwas kräftig, wenn nicht zu kräftig. Zitrusfrüchte sind herauszuschmecken, Angelikawurzel und Koriander dürften am Gesamterlebnis auch beteiligt sein. Mit Eis und Tonic kann man diesen Gin sicherlich trinken, vielleicht zu Beginn eines Tasting-Abends, an dem mehrere Gins probiert werden, um den Gästen klar zu machen, was der Unterschied zwischen einem Billig-Gin und einem hochwertigen Gin ist.

Für unseren Geschmack ist der Wacholdergeschmack etwas zu dominant, dito der Zitronengeschmack. Optisch macht sich die Flasche sicher hübsch im Regal, – wer den Gin aber auch trinken möchte, spart vielleicht doch lieber auf einen höherwertigen Gin und überlässt diesen Gin von Orsons 42 lieber Junggesellenabschieden oder denjenigen, die auf Parkbänken und Lüftungsschächten übernachten. Im Kombination mit einem Tonic Water ist er natürlich trinkbar, aber kein herausragender Genuss.

Wir behalten die angebrochene Flasche, falls uns das Scheibenfrostschutzmittel für das Auto ausgeht oder aber ungewünschter Besuch kommt. Für den gemütlichen Abend und den Genuss würden wir andere Gins bevorzugen.

Gin für 1,x Euro wegen Steuer

Da Gin in der Deutschland neben der Mehrwertsteuer auch der Alkoholsteuer unterliegt (siehe: Branntweinsteuer), kostet der Gin eigentlich nur knapp mehr als 1 Euro, – da darf man getrost die Frage stellen: Was erwartet man von einem  Gin von knapp über einem Euro, – außer, dass er besoffen macht, wenn man viel davon trinkt?

orsons Gin im Penny Markt Branntweinsteuer
Bei 4,99 Euro Verkaufspreis darf man nicht allzu viel von einem Gin erwarten.

Vergleich zu anderen Billig-Gins

Vergleicht man den Orsons 42 mit anderen Billig-Gins von Discountern, steht er allerdings noch eher an der Spitze und kann geschmacklich noch gegenüber den Mitbewerbern gewinnen, z.B. gegenüber Mandaley Blue (Aldi), John Carson (Netto), Henderson (Edeka), Freeman´s (REWE), Castelgy (Lidl), Finley´s(Edeka) und Lord Cameron (Kaufland), die zumeist geschmacklich und auch optisch noch schlechter abschneiden.

One thought on “Orsons 42 London Dry Gin – Was taugt ein Gin für 4,99 aus dem Supermarkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.