Gin & Tonic in der Dose von Orsons 42

Wir haben es wieder getan: Eine Fertig-Gin-und-Tonic-Dose aus dem Supermarkt gekauft…diesmal den Gin & Tonic von Orsons 42, der z.B. im Penny-Markt verkauft wird. War auch nicht so teuer. Das Wort Gin & Tonic hat uns angelacht, obwohl wir bei einem früheren Test vom Orsons 42 Gin nicht restlos überzeugt waren.

0,33l mit 10% Alkohol in der G & T – Dose

Die Gin Tonic Dose enthält 0,33l und damit eigentlich genau soviel wie man für ein Glas braucht… mit ein paar Eiswürfeln und etwas Limette oder Zitrone. Wir haben das Döschen vor dem Trinken kalt gestellt, damit der Gin & Tonic überhaupt die Chance bekommt, zu schmecken. Eine Kalorienangabe befindet sich nicht auf der Getränkedose, die man bequem im Pfandautomat entsorgen kann. 10 Prozent Alkohol sind im Getränk, – für Autofahrer also weniger geeignet.

21,9% des Doseninhalts sollen London Dry Gin sein. Hersteller ist die Johnson & Co GmbH in Rottenburg, wo auch die Kastell Marken Spirituosen GmbH sitzt.

Orsons 42 Gin & Tonic Dose
Orsons 42 Gin & Tonic in der dunkelgrauen Dose. Hellgrau oder silber wäre vermutlich edler, was aber auch den Inhalt nicht schmackhafter machen würde.

Wie schmeckt der Orsons 42 Gin & Tonic?

Wir wissen nicht, welches Tonic Water für den G&T von Orsons 42 benutzt wurde, aber das Gesamtgetränk konnte uns nicht überzeugen. Es war kalt zwar zu trinken, sah auch nett im Glas aus, aber der Geschmack war für unseren Geschmack einfach zu wacholdrig. Es geht und ist besser als kein Gin & Tonic, aber wir würden eine solche Dose nicht nochmal kaufen. Auch nicht für 49 Cent. Da mischen wir lieber einen unserer Lieblings-Gins mit einem Marken Tonic Water, schneiden eine Limette oder was auch immer rein und freuen uns drauf. Gut, dass wir nur eine Dose gekauft haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.